Avatar

Multilingual forum (Project organisation)

by Auge ⌂, Friday, October 28, 2016, 11:54 (2672 days ago) @ Micha

Hallo

Meine Idee: Wie wäre es mit einem Eintrag des Datums der letzten Versionsabfrage in der Settings-Tabelle? ...


Genau. Man würde dann aber zwei Einträge benötigen. Einen für die Abfragezeit und einen für die aktuelle Version.

Ja, natürlich. :-)

Aber grundsätzlich entspricht dies auch der von mir favorisierten Lösung. ;-)

Dabei geht mir folgendes durch den Kopf. Alles, was in der Settings-Tabelle steht, wird vom Autor(enteam) willkürlich in "gehört zu den wichtigen Einstellungen" mit expliziten Formularelementen auf der ersten Einstellungsseite und den anderen, die nur über die erweiterten Einstellungen als Text oder Zahlenwert zugänglich sind, eingeteilt.

Das finde ich – gelinde gesagt – nicht so prickelnd. Einerseits impliziert die getroffene Auswahl eine Wichtigkeit oder Unwichtigkeit, die nicht zutrifft (Poster in diesem Forum fallen ja gelegentlich aus allen Wolken, wenn man sie auf die erweiterten Einstellungen hinweist) und andererseits erschließen sich die möglichen Eingaben im Formular mit den erweiterten Einstellungen oft nicht (Zahlenwerte? Wenn ja, in welchem Bereich? Text mit welcher Maximallänge?).

In MLF1 habe ich die Tabellenstruktur folgendermaßen erweitert (aus der install.php).

CREATE TABLE forum_settings (
 name VARCHAR(255) NOT NULL DEFAULT '',
 VALUE VARCHAR(255) NOT NULL DEFAULT '',
 TYPE VARCHAR(30) NOT NULL DEFAULT '',
 poss_values VARCHAR(160) NOT NULL DEFAULT '',
 standard VARCHAR(80) NOT NULL DEFAULT '',
 cat VARCHAR(20) NOT NULL DEFAULT '',
 UNIQUE KEY setting (name)
) ENGINE=InnoDB  DEFAULT CHARSET=utf8

Die Felder name und value existierten schon und tun dies auch in MLF2. Das Feld cat gruppiert die Einstellungen in Kategorien, die HTML-seitig als Reiter dargestellt wird, auf. Das Feld type gibt an, welchen Typ das Eingabeformat und somit auch das zu verwendende Formularelement hat. Zusammen mit den bei Bedarf definierten möglichen Werten in poss_values ergibt sich z.B. für den Typ "array" ein <select> mit den möglichen Werten in den <option>s und aus den Typen "string" bzw. "integer" unterschiedlich lange Eingabefelder.

Vergleiche dazu auch den Code in admin.php, ab Zeile #2361. Das sollte eine Überlegung wert sein.

$smarty->setConfigOverwrite(true);  // is default 
$smarty->configLoad('default.conf',....');
$smarty->configLoad('selected.conf', '.....');
$smarty->display(...);

hilft uns theoretisch weiter. Du müsstest aber zusätzlich(!) beide Dateien auch als Variable vorhalten und in jedem einzelnen Template zunächst die Default-Variante und dann die spezialisierte Variante aufrufen, damit tatsächlich aus beiden die Schnittmenge gebildet werden kann.

Meine Meinung: Nö, das fetzt nicht. (ist mMn unnötig kompliziert)

Tschö, Auge

--
Trenne niemals Müll, denn er hat nur eine Silbe!

locked
55045 views

Complete thread:

 RSS Feed of thread