Avatar

curl, fsockopen etc für externe Ressourcen (Project organisation)

by Auge ⌂, Monday, October 24, 2016, 12:17 (2683 days ago) @ Micha

Hallo

Ich habe es nun nach Deinen Vorschlag erweitert und überall ein return hinzugefügt.


Wie gesagt, mein Blödsinn.

Deine Version geht etwas schneller, da die wiederholte Prüfung nicht stattfinden wird, sondern die Methode direkt beendet wird.

Aber sie tut mit deinem nachgereichten Code nicht (return $content; am Ende jedes Blocks), was sie soll. Ohne eine zusätzliche Prüfung, ob die momentan benutzte Methode (welche in der momentanen Reihenfolge immer curl ist) zum Erfolg führte, wird die Funktion mit return $content; immer am Ende des curl-Blocks beendet. Es kommt nie zur Ausführung des weiteren Codes.

Deine von mir anfangs fehlinterpretierte Lösung, eingangs jedes Blocks eine Prüfung mit if (empty($content)) durchzuführen, womit der Block nur dann ausgeführt wird, wenn $content leer oder FALSE ist, ist um Längen besser, auch wenn sie mir auf den ersten Blick unverständlich war. Nach meiner Methode müsste jeder Block um eine Prüfung des Erfolgs ergänzt werden, bevor der Code return $content; ausgeführt wird. Das ist mMn unnötig umständlich.

Schau Dir bitte die PR an und modifiziere diese, wenn Du Verbesserungspotenzial siehst.

Mach ich be Bedarf nach dem Merge.

Ich teste zwar die Sachen via XAMPP lokal und teilweise auch bei meinem Provider aber wenn ich Änderungen für nicht Review-würdig erachte, merge ich diese selbst. Bei allen anderen lasse ich es offen bis zur Freigabe oder der Aufforderung zum Mergen.

Ist vermerkt.

Stimmt, eine Datei namens VERSION oder RELEASE, die neben README.md, LICENSE und CHANGELOG steht, macht den Kohl auch nicht mehr fett.


Bin mir gerade nicht sicher, ob ein wenig Ironie mitschwingt. ;-)

Ähhm, nö.

Um die Sache etwas zu entschärfen: Es ist nur ein Vorschlag.

Es ist ein mMn guter Vorschlag, weil er das Problem auf einfache Art löst. Es bedarf dann bei der Installation bzw. dem Update aber auch der Prüfung, ob die Datei vorhanden ist. Ganz ohne Heckmeck geht's also nicht. Die Datei kann ja nach der Installation oder dem Update ruhig vom Server gelöscht werden. Der Wert steht dann in der DB und kann aus dem Array $settings oder im Falle von JS aus dem HTML-Dokumentkopf heraus benutzt werden.

Tschö, Auge

--
Trenne niemals Müll, denn er hat nur eine Silbe!

locked
55212 views

Complete thread:

 RSS Feed of thread