Avatar

Abmeldung - Löschung - Verständnisfrage (Features)

by Auge ⌂ @, Friday, June 08, 2018, 10:53 (136 days ago) @ candleman

Hallo

Das ist schade.
Wenn jetzt also jemand Alles von sich gelöscht haben will, ich aber nicht alles zerissen haben will, weil ja durchaus auch eine durchsuchbare Wissensbasis entstanden ist,

dann bleibt mir nur:
Jeden einzelnen Beitrag des Benutzers zu editieren, z.B. statt dem Text ein paar Nullen reinzuschreiben . . . .

Warum ist das überhaupt ein Thema? Wenn der Benutzer/die Benutzerin nicht gerade intime persönliche Details postet – das geschieht normalerweise aus eigenem Willen(!) –, aufgrund derer er oder sie identifizierbar ist oder die ihn oder sie in irgendeiner Weise zum Nachteil gereichen, kann ich mir nicht vorstellen, warum er oder sie Postings löschen lassen sollen könnte. Mir fehlt gerade die Idee von einer Berechtigung, dies zu verlangen. Der Benutzer hat ja von sich aus Daten erzeugt, was einem impliziten Einverständnis zur Veröffentlichung entspricht.

Die DSGVO gibt das meiner Meinung nach jedenfalls nicht her, denn normalerweise handelt es sich bei Postings nicht um persönliche Daten im eigentlichen Sinne. Bestenfalls sind Anonymisierungen von relevanten Teilen von Postings angesagt. Man müsste als Admin dann aber auch Zitate in Folgepostings prüfen.

Schlimmer noch wäre das Thema, wenn eine nicht registrierte Person fordern würde, dass Postings gelöscht werden. Diese Person hätte ja schon allein damit Probleme, die eigene Autorenschaft nachzuweisen. Da könnte ja jeder kommen und verlangen, dass Postings X, Y und Y+1 gelöscht werden.

Wenn ein Benutzer seinen Account löscht, werden auch nur die Benutzerdaten aus der Datenbank gelöscht. Die Postings bleiben bestehen und der Verweis auf den Eintrag in der Benutzerdatenbank wird im Posting durch den Namen selbst ersetzt. Den Inhalt der Postings fässt das Skript nicht an, wie sollten wir auch programmiertechnisch entscheiden, ob einzelne Inhalte anonymisiert oder gelöscht werden sollen?

Das ist übrigens im Nachhinein (nach der Löschung des Accounts) auch manuell nicht mehr so einfach möglich. Wer seine Pappenehmer kennt, kann auch dann noch erkennen, wer ein Posting geschrieben hat, programmiertechnisch ist dann aber schluss. Wenn nur noch der Name (zum Beispiel) "Frank" mit dem Posting gespeichert ist (was dem Format eines Postings von einem nicht registrierten Besucher entspricht) kann nicht mehr unterschieden werden, ob es vom ehemalig registrierten Benutzer "Frank" oder von einem beliebigen Besucher namens "Frank" geschieben wurde.

Wenn dann so ein Benutzer im Lauf der Zeit ein paar tausend Beiträge geschrieben hat wird das äusserst lästig. :-(

Ja, das kann ich mir vorstellen. Das ist aber meiner Meinung nach generell nicht wirklich ein Thema. Hat du gerade einen solchen Fall?

Tschö, Auge

--
Trenne niemals Müll, denn er hat nur eine Silbe!


Complete thread:

 RSS Feed of thread

powered by my little forum