Vorschlag zu Kategorien (Features)

by Taurec, Monday, August 13, 2018, 14:40 (121 days ago)
edited by Taurec, Monday, August 13, 2018, 14:46

Hallo!

Um das Kategorienfeature besser nutzen zu können, würde ich mir folgende Änderung wünschen.

Das Kategorienfeld im Postingformular sollte standardmäßig leer sein, so daß die Schreiber bei der Eröffnung eines Themas gezwungen sind, eine Kategorie (hoffentlich die richtige) auszuwählen, was eigentlich kein allzu großer Umstand wäre.
Es gibt aber wohl allzu viele, die aus Faulheit keine Kategorie auswählen, was in Nachsortieren durch die Forumsleitung mündet, wenn die erste Kategorie automatisch eingestellt ist.

Vermutlich müßte man noch Fehlermeldungen generieren und die Languagefiles ändern, um Warnungen einzublenden, wenn keine Kategorie ausgewählt wurde.

Gruß
Taurec

Avatar

Vorschlag zu Kategorien

by Alfie ⌂ @, Vienna, Austria, Monday, August 13, 2018, 16:33 (121 days ago) @ Taurec

Hallo Taurec!

Das Kategorienfeld im Postingformular sollte standardmäßig leer sein, so daß die Schreiber bei der Eröffnung eines Themas gezwungen sind, eine Kategorie (hoffentlich die richtige) auszuwählen, was eigentlich kein allzu großer Umstand wäre.
Es gibt aber wohl allzu viele, die aus Faulheit keine Kategorie auswählen, was in Nachsortieren durch die Forumsleitung mündet, wenn die erste Kategorie automatisch eingestellt ist.

Absolut. In meinem Forum landen gefühlte 80% der Top-Level-Posts in der „Vorgabe-Kategorie” obwohl

  • rechts neben dem Kategorienfeld ein gelb hinterlegter Text
    ◄ Please select one suitable to your post!
  • ein entsprechender Hinweis in der „Betriebsanleitung”
  • ein oben angepinnter Post mit dem Subject
    ▼ Read before posting ▼
  • und ein entsprechender Hinweis in jedem Post, den wir verschieben.

Nervt.

--
Best regards,
Alfie (Helmut Schütz)
BEBA-Forum (v1.8β)

Avatar

Vorschlag zu Kategorien

by Auge ⌂ @, Monday, August 13, 2018, 16:48 (121 days ago) @ Alfie

Hallo

Das Kategorienfeld im Postingformular sollte standardmäßig leer sein, so daß die Schreiber bei der Eröffnung eines Themas gezwungen sind, eine Kategorie (hoffentlich die richtige) auszuwählen, was eigentlich kein allzu großer Umstand wäre.
Es gibt aber wohl allzu viele, die aus Faulheit keine Kategorie auswählen, was in Nachsortieren durch die Forumsleitung mündet, wenn die erste Kategorie automatisch eingestellt ist.


Absolut. In meinem Forum landen gefühlte 80% der Top-Level-Posts in der „Vorgabe-Kategorie” obwohl …

Ja, das ist und bleibt wohl ein Problem. Eines, dessen Lösung technisch erzwungen werden kann, was aber möglichst wenig nervig geschehen sollte. Man kann bei wenigen Kategorien auch Radiobuttons statt eines einzeiligen Selects benutzen, damit der Poster gleich und besser sieht, dass er eine Auswahl treffen muss, das findet aber seine Grenzen, wo viele Kategorien (ich würde "viele" bei mehr als acht bis zehn zugänglichen Kategorien verorten) definiert sind und/oder die Reihenfolge der Kategorien in der Anzeige (lässt sich ja einstellen) ungünstig gewählt wurde. Eine voreingestellte "Allerweltskategorie" verleitet dazu, sie nicht anzupassen, eine meist unpassende Kategorie, die von sich aus zum ändern auffordert, nervt mit einiger Wahrscheinlichkeit die Nutzer.

Tschö, Auge

--
Trenne niemals Müll, denn er hat nur eine Silbe!

Leere Felder

by Taurec, Monday, August 13, 2018, 17:09 (121 days ago) @ Auge

Hallo!

Ja, das ist und bleibt wohl ein Problem. Eines, dessen Lösung technisch erzwungen werden kann, was aber möglichst wenig nervig geschehen sollte.

Ich habe in meinem Forum ebenfalls das Betreffeld als standardmäßig leer eingestellt, so daß jeder Beitrag einen individuellen Titel bekommt statt des stets übernommenen Betreffs des Startbeitrags.
Das wurde von den Leuten ohne Murren angenommen. Weiterer Vorteil: Es gibt nicht lauter identisch aussehende Suchergebnisse.

Wer einige Minuten in ein neues Thema/einen neuen Beitrag investiert, sollte auch die Zeit haben, einen Betreff zu formulieren. Die Kategorie auszuwählen nimmt nur weitere 2 Sekunden in Anpruch, 10 wenn man sich nicht vorher überlegt hat, in welche Kategorie das Thema gehört. ;-)

Manchmal muß man die Leute zu ihrem Glück zwingen, statt auf ihre Vernunft zu hoffen.
Wer keine andere Wahl hat, als eine Kategorie auszuwählen, um den Beitrag überhaupt einstellen zu können, wird höchstwahrscheinlich bei der Gelegenheit auch die passende Kategorie auswählen.

eine meist unpassende Kategorie, die von sich aus zum ändern auffordert

Eine solche kann von den Nutzern, die an Kategorien nicht interessiert sind, zu Lasten derer ignoriert werden, die Kategorien zum Filtern der sie interessierenden Beiträge gerne nutzen würden (und daher uninteressante Kategorien im Nutzerprofil nicht angekreuzt haben).

Gruß
Taurec

Avatar

Vorschlag zu Kategorien

by Auge ⌂ @, Monday, August 13, 2018, 17:34 (121 days ago) @ Taurec

Hallo

Um das Kategorienfeature besser nutzen zu können, würde ich mir folgende Änderung wünschen. …

Wie ich schon in der Antwort auf Alfies Posting schrieb, sollte man (wir als Programmierer und ihr als Forenbetreiber) da vorsichtig rangehen. Nicht, dass man mit Änderungen, die den Benutzern zusätzliche Aktionen abzwingen, selbige vergrätzt.

In der Antort auf Alfie ging ich ja unter Anderem auf die Anzahl der Kategorien ein. Zu viele Kategorien ergeben nicht nur einfach lange Listen, sie verwirren auch die Besucher. Hier sind es zehn Kategorien, die für alle zugänglich sind. Das ist meiner Meinung nach schon hart an der Grenze des Handhabbaren. Mit der Weglassung der sprachabhängigen Kategorien blieben nur noch sieben Kategorien übrig, was um einiges übersichtlicher wäre. In meinem Forum, welches zeitweilig das Projektforum ersetzte, weil dieses ausgefallen war und jetzt nur noch meinen MLF-nahen Projekten als Heimat dient, hatte ich sieben Kategorien, von denen nach einer Aufräumaktion vier öffentliche Kategorien übrig bleiben. Alfies Forum hat hingegen satte 23 öffentlich zugängliche Kategorien.

Eine Beschränkung auf wenige Kategorien (quasi "das Wesentliche") sollte man sich als Forenbetreiber selbst auferlegen, sie lässt sich aber nicht erzwingen (soll ja auch nicht, siehe Alfies Forum) und funktioniert auch nicht überall.

Was die "Nichtvorgabe" einer Kategorie betrifft, lässt sich das – ohne, dass ich jetzt in den Code geschaut hätte – durchaus bewerkstelligen. Wie gut das für die Benutzer eines Forums funktioniert, steht auf einem anderen Blatt. Wenige Kategorien kann man alle sichtbar auflisten, was die Auswahl für den benutzer einfacher macht, viele Kategorien würden, wenn alle gleichzeitig sichbar wären, hingegen den Bildschirm "verstopfen". Es geht also nicht nur um das berechtigte Interesse eines Forenbetreibers, den Administrationsaufwand zu begrenzen, es geht auch darum, die Forensoftware besser benutzbar zu machen (für die Forenbetreiber und die -benutzer).

Tschö, Auge

--
Trenne niemals Müll, denn er hat nur eine Silbe!

Avatar

Vorschlag zu Kategorien

by Alfie ⌂ @, Vienna, Austria, Monday, August 13, 2018, 22:12 (121 days ago) @ Auge

Hallo Auge,

[…] Alfies Forum hat hingegen satte 23 öffentlich zugängliche Kategorien.

Ahem. 22. :-D

Ich stimme dir in allem anderen natürlich zu.
Der „Wildwuchs” meiner Kategorien ist zu einem guten Teil der rudimentären Suchfunktion geschuldet. Bei meinen fast 19,000 Posts und weniger Kategorien wäre man lost in (hyper)space.

--
Best regards,
Alfie (Helmut Schütz)
BEBA-Forum (v1.8β)

Avatar

Vorschlag zu Kategorien

by Auge ⌂ @, Tuesday, August 14, 2018, 10:06 (120 days ago) @ Taurec

Hallo

Das Kategorienfeld im Postingformular sollte standardmäßig leer sein, so daß die Schreiber bei der Eröffnung eines Themas gezwungen sind, eine Kategorie (hoffentlich die richtige) auszuwählen, was eigentlich kein allzu großer Umstand wäre.

Was ich mir vorstellen kann, um den Benutzer auf die Notwendigkeit der Auswahl hinzuweisen, ohne zu nerven, ist, wie ich schon an anderen Stellen schrieb, die Anzeige aller Kategorien. Ich habe das in einem ähnlich gelagerten Fall folgendermaßen umgesetzt.

Alle auswählbaren Punkte (es können in diesem Beispiel mehrere Punkte ausgewählt werden) werden als Gruppe von Checkboxen angezeigt. Die Checkboxen selbst werden nicht angezeigt, dafür werden aber die Labels der Checkboxen ihrem Status, der ja auch ohne die Anzeige der Checkboxen funktioniert, entsprechend manipuliert. Das alles funktioniert mit der passenden HTML-Struktur und mit CSS. Steht CSS nicht zur Verfügung, werden die Texte der einzelnen Punkte neben ihren Checkboxen dargestellt. Die Funktion ist also in jedem Fall gegeben, mit CSS sieht es halt um einiges schicker aus.

Im konkreten Fall geht es um die Auswahl von Verkehrsverbindungen in der Nähe des Berliner Standorts meiner Firma. Der Screenshot zeigt die vollständige Auswahl in einem schmalen Viewport (Smartphone-Emulation in den Firefox-Entwicklertools).

[image]

Das funktioniert bei einer Kategorieauswahl, bei der nur ein Eintrag ausgewählt wird (dann mit Radiobuttons statt Checkboxen), grundsätzlich genauso gut.

Allerdings, womit wir bei der variablen und eventuell hohen Anzahl von Kategorien sind, tut es das nur, solange damit nicht der halbe (Desktop)-Bildschirm oder mehr vollgestopft wird. Was auf dem Smartphone aufgrund der vertikalen Auflistung übersichtlich wirkt, ist es nicht mehr zwingend, wenn, um Anzeigehöhe zu sparen, -zig Kategorien (wie in vielen Systemen Tags) nebeneinander ausgegeben werden.

Tschö, Auge

--
Trenne niemals Müll, denn er hat nur eine Silbe!

RSS Feed of thread
powered by my little forum